By Prof. Dr. Jörg Freiling (auth.), Univ.-Prof. Dr. Klaus Bellmann, Univ.-Prof. Dr. Jörg Freiling, Univ.-Prof. Dr. Peter Hammann, Dr. Udo Mildenberger (eds.)

Die Forschungsrichtung "Strategisches Kompetenz-Management" hat sich in den letzten Jahren als fruchtbare und tragfähige Plattform für theoretische wie praxisorientierte Beiträge zur Weiterentwicklung strategischen Denkens und Handelns in Unternehmen erwiesen.

Die Autoren des vorliegenden Tagungsbandes setzen sich mit folgenden Themenschwerpunkten auseinander:
· Grundlagen und cutting-edge des Resource/Competence-Based View,
· Kompetenz-Management im Spannungsfeld Flexibilität und Commitment,
· Kompetenz-Entwicklung und Kompetenz-Controlling,
· Grenzen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Strategischen Kompetenz-Managements,
· Innovation, Unternehmertum und Leadership,
· Strategisches Kompetenz-Management und die Grenzen der Unternehmung.

Show description

Read Online or Download Aktionsfelder des Kompetenz-Managements: Ergebnisse des II. Symposiums Strategisches Kompetenz-Management PDF

Similar german_6 books

New Public Service: Öffentlicher Dienst als Motor der Staats- und Verwaltungsmodernisierung

Der ? ffentliche Dienst soll zum Motor der augenblicklich laufenden Staats- und Verwaltungsmodernisierung werden. Der Sammelband stellt die wichtigsten Diskussionsans? tze und Probleme hierzu dar, diskutiert Herangehensweisen und vergleicht Instrumente. Aus dem overseas vergleichenden Vorgehen werden wichtige Erkenntnisse f?

Marktgerechte Bewertung von Optionen

Zwar revolutionierte die Black/Scholes-Theorie die Optionspreisbewertung, doch belegen empirische Studien, dass sie die Marktpreise gehandelter Optionen nicht vollständig erklären kann. Bernhard Brunner entwickelt ein Konzept zur arbitragefreien und marktgerechten Optionsbewertung, ohne dabei aufwändige numerische Verfahren anzuwenden.

Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnik: Eigenschaften, Vorgange, Technologien

Die Autoren geben einen verstandlichen Uberblick uber nahezu alle Ingenieurwerkstoffe, seien es metallische, nichtmetallische, Naturstoffe oder Kunststoffe. Beschrieben werden integrierende physikalische Phanomene, wie z. B. atomare Bindung und Struktur, Diffusion und atomare Platzwechsel, Zustandsanderungen und Phasenumwandlung, Vorgange an Grenzflachen, Korrosion und Korrosionsschutz, Festigkeit und Verformung, elektrische und magnetische Eigenschaften sowie die zerstorungsfreie Pruftechnik.

Das japanische Beschäftigungssystem in der Krise

Lange Zeit galt das Beschäftigungssystem als Garant für Japans wirtschaftlichen Erfolg. Die gegenwärtige Wirtschaftskrise macht jedoch Veränderungen erforderlich, wobei zwei mögliche Entwicklungsrichtungen konkurrieren: Öffnung der geschlossenen Strukturen im Kontext der Internationalisierung der japanischen Wirtschaft und Intensivierung der traditionellen Praxis der interdependenten Beziehungen.

Additional resources for Aktionsfelder des Kompetenz-Managements: Ergebnisse des II. Symposiums Strategisches Kompetenz-Management

Example text

1995), Heft 2, S. 1-15. Itami, Hiroyuki (1987): Mobilizing Invisible Assets, CambridgelMass. und London. Kistner, Klaus-Peter; Steven, Marion (1996): Betriebswirtschaftslehre im Grundstudium, Band 1: Produktion, Absatz, Finanzierung, Heidelberg. Knaese, Birgit (1996): Kernkompetenzen im strategischen Management von Banken. Der "Resourcebased-view" in Kreditinstituten, Wiesbaden. Knyphausen-AufseB, Dodo zu (1995): Theorie der strategischen UnternehmensfUhrung. State of the Art und neue Perspektiven, Wiesbaden.

Oxford. Peteraf, Margaret A. (1993): The Cornerstones of Competitive Advantage: A Resource-Based View, in: Strategic Management Journal, 14. Jg. (1993), S. 179-191. Porter, Michael E. a. Porter, Michael E. (1990b): The Competitive Advantage of Nations, in: Harvard Business Review, 68. Jg. (1990), Heft 3, S. 73-93. ; Hamel, Gary (1990): The Core Competencies of the Corporation, in: Harvard Business Review, 68. , Heft 3, S. 79-91. ): Strategisches Kompetenz-Management. Positionen und Perspektiven, Wiesbaden, S.

Band 3: Theorie der Unternehmung, MtinchenlWien. ): Organisation im Wandel der Markte, Wiesbaden, S. 343-358. Seisreiner, Achim (1999): Management unternehmerischer Handlungspotentiale, Wiesbaden. Stalk, George; Evans, Philip; Shulman, Lawrence E. (1993): Kundenbezogene Leistungspotentiale sichern den Vorsprung, in: Harvard Business Manager, 15. , Heft 1, S. 59-71. Steven, Marion (1998): Produktionstheorie, Wiesbaden. ): Strategisches Kompetenz-Management. Positionen und Perspektiven, Wiesbaden, S.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 30 votes